Wagenbauer der KG „witte müse“

Posted on by

 

DSC05600Der Rosenmontagszug 2016 wurde abgesagt. Ein orkanartiges Unwetter wurde vorher gesagt und machte alle Pläne zunichte. Sehr zum Leidwesen unserer fleißigen Mainzelmännchen, die in jedem Jahr einen wundervollen Themenwagen zaubern, mit dem wir schon mehrfach einen Preis für den schönsten Wagen beim Rosenmontagszug abgeräumt haben.

Das ist ihnen sogar 3 x in Folge gelungen. Zum 1. Mal wurde unser Karnevalswagen beim Rosenmontagszug des Session 2003/2004 Sieger des Wettbewerbs für den besten Motivwagen mit dem Motto: Oh Herr, lass viel Gras wachsen, die Zahl der Rindviecher wird immer größer!“. In der Session 2004/2005 wurde der Wagen der „witten müse“ zum 2. Mal zum Siegerwagen erklärt, diesmal mit der „Raupe Nimmersatt“ und den bekannten Wirtschaftsbossen der Nation mit ähnlichen Neigungen. Zum Erstaunen aller Beteiligten gelang auch in der Session 2005/2006 der Sieg im Wettbewerb der Karnevalswagen und nach dem dritten Mal ging der Pokal endgültig in den Besitz der kg „witte müse“ über.

Das verdient ja wohl unseren besonderen Respekt für soviel Arbeit und Hingabe!

Daher konnten wir ihren Wagen für den Rosenmontagszug 2016, der das Thema „Tempo 30 in der Innenstadt“ ideenreich in einem Kutschenwagen umgesetzt hatte, leider nicht auf seinem Weg bewundern. Er kehrte in die Scheune nach Nienberge zurück um hier auf seinen nächsten Einsatz zu warten. Präsident Henry Pohlmann: „Wir haben viel Herzblut investiert, jetzt haben die Wagenbauer Tränen in den Augen.“

Aber davon wird sich unser Wagenbau-Team nicht unterkriegen lassen und mit ihrem Thema „Tempo 30 Kutsche“ werden sie auch im nächsten Jahr garantiert aktuell sein.

Dafür möchten wir uns alle schon jetzt recht herzlich bei euch bedanken!